Klimapartnerschaft

Kommunale Klimapartnerschaft

Mit einer Klimapartnerschaft zwischen Ludwigsburg und Kongoussi und eventuell auch Montbéliard, wird ein neues Kapitel der Entwicklungszusammenarbeit zwischen uns und Kongoussi aufgeschlagen. Uns steht für die Stadt Ludwigsburg und den Förderkreis Burkina Faso e.V.  Kongoussi steht für die dortige Stadtverwaltung und unsere Partnerorganisation AZND (Association Zood Nooma pour le Developpement) mit der wir auch unsere Berufsschule betreiben. Mit einer Klimapartnerschaft können wir, unterstützt von Engagement Global, einer Bundeseinrichtung der Entwicklungshilfe, neue Projekte starten, um die Lebensbedingungen in Kongoussi zu verbessern, vor allem die dramatischen Folgen des Klimawandels zu mildern.

Das Ziel der Bundesregierung ist es, 50 kommunale Klimapartnerschaften in Afrika und Südamerika aufzubauen. Auf der Basis unserer seit 2006 entstandenen Kontakte sollen Stadtverwaltungen und die bei uns und in Burkina Faso sehr starke Zivilgesellschaft gemeinsam an der Verbesserung der Lebensgrundlagen arbeiten.

 

Februar 2019 - Neue Homepage der Koordinierungsstelle...

Die neue Homepage informiert sowohl über allgemeine Tätigkeiten und Veranstaltungen der Koordinierungsstelle als auch über Aktivitäten der Akteure, die entwicklungspolitisch in Ludwigsburg aktiv sind. Auch sind alle Akteure des Eine-Welt-Forums mit ihren Kontaktdaten einzeln aufgelistet (Rubrik: „Ehrenamtliches Engagement“).

 

Tätigkeitsbericht AZND Juni 2018

 

Aktuell Februar 2018: Delegationsreise nach Kongoussi

 

Aktueller Stand Juni 2017

 

Aktueller Stand November 2016

 

Artikel aus Ludwigsburg kompakt

 

50 Kommunale Klimapartnerschaften bis 2015

 

Der Grundgedanke des Projekts „50 Kommunale Klimapartnerschaften bis 2015“ ist es, die fachliche Zusammenarbeit deutscher Städte mit Kommunen im globalen Süden in den Bereichen Klimaschutz und Klimaanpassung zu stärken. Die Themen sollen dabei systematisch in die bestehende kommunale Partnerschaftsarbeit integriert werden. Dazu erarbeiten die kommunalen Partnerschaften gemeinsame Handlungsprogramme mit Zielen, Maßnahmen und zugewiesenen Ressourcen. Das Projekt zählt derzeit 43 kommunale Klimapartnerschaften. Viele davon haben bereits mit der Umsetzung ihrer Handlungsprogramme begonnen und nutzen dabei verschiedene Angebote der Engagement Global.

 

In der Zeit vom 12. – 15. Oktober 2015  trafen sich in München die beteiligten Städte und Vereine, um Maßnahmenpakete für die nächsten Jahre zu vereinbaren. Nach derzeitigem Stand wird es bei der Klimapartnerschaft zwischen Kongoussi und Ludwigsburg vor allem um den

 

  • Schutz der natürlichen Wasserreserven, zum Beispiel durch die Aufforstung der Ufer des Bamsees zur Verhinderung der weiteren Verlandung,
  • die Verbesserung der Wasserversorgung, zum Beispiel durch den Bau neuer Brunnen und von Regenwasserzisternen,
  • die Verbesserung der Hygiene, zum Beispiel durch den Bau von Latrinen,
  • die Verbesserung der landwirtschaftlichen Produktion, zum Beispiel durch verbesserte Anbaumethoden und natürliche Düngung,
  • besseres Energiemanagement, etwa durch Solarstromerzeugung und
  • um Bewusstseinsbildung  für unsere gemeinsame Klimaverantwortung

gehen.

 

Nähere Informationen zu kommunalen Klimapartnerschaften: www.engagement-global.de

 

Unter diesem Link finden Sie (ab Minute 11 bis 14) Videosequenzen vom Nationalsender RTB zur Einweihungszeremonie am 6. Januar in Kiella.